Das ultimative Sportprodukt

Gibt es so etwas wie ein ultimatives Sportprodukt? Als ehemaliger Leistungssportler habe ich mich jederzeit auf meine körperlichen und geistigen Fähigkeiten besonnen. Schon der Glaube alleine an Produkte, die meine Leistungsfähigkeit verbessern könnten, gehörten für mich eher in die Rubrik "fauler Zauber". Natürlich gab es auch schon vor über 30 Jahren das Thema Doping, doch Doping war für mich nie ein Thema.


Meine Mutter hatte mir jeden Tag frisches Müsli mit Obst gemacht. Das sollte Energie genug gewesen sein, dachte ich. Aber auch die Crem des Physiotherapeuten kam auf meine Haut, weniger wegen der Wirkungsweise der Crem sondern vielmehr wegen der Fingerfertigkeit des Physios. Eine Behandlung bei dem Physio war damals auf jeden Fall immer ein Highlight.


Nun gehe ich wieder meiner Affinität des Wassersports nach. Wir haben vor einigen Jahren unsere Sportschule Yllasports gegründet und freuen uns immer, wenn unsere Kunden Spaß an der Sache haben und mit glücklichen Gesichtern ins Hotel fahren. Einige Kunden von uns haben starke bewegliche Einschränkungen, teilweise sogar permanente Schmerzen. Schmerzen und Unbeweglichkeit stören den Bewegungsablauf beim Sport und reduzieren entsprechend auch den Fun-Faktor.



Natürlich bin ich kein Doktor, aber wenn uns unsere Kunden fragen, ob wir eine Idee hätten, was gegen Schmerzen bzw. gegen Bewegungseinschränkungen helfen kann, dann schlagen wir die Produkte von GranVital vor. Wie schon gesagt, früher wollte ich von Sportprodukten nichts wissen. Jetzt kann ich nur sagen, dass ich es bedauere, die Produkte nicht zu meiner damaligen Sportlerzeit gehabt zu haben. Für meine Frau, für meine Kunden und für mich sind die GranVital Produkte kaum noch wegzudenken.



25 Ansichten0 Kommentare